Redaktion: Detail

"Wärme und Strom für Kärntner Kurort: Pelletsvergasung im Biomasseheizwerk Bad Bleiberg"

Um die weitere Versorgungssicherheit der angeschlossenen Wärmeabnehmer zu gewährleisten, entschied man sich in Bad Bleiberg für zwei Burkhardt Holzvergaser mit BHKWs. Platz hierfür war vorhanden, denn bereits beim Bau der Heizzentrale ließ man Raum für Erweiterungen.
Seit Anfang 2018 produzieren die neuen Anlagen Wärme und Strom. Jährlich sind das etwa 4,5 GWh thermisch und 2,7 GWh elektrisch. Der bestehende Heizkessel kann nun über die Sommermonate bei Schwachlast außer Betrieb gesetzt werden.

Lesen Sie mehr im vollständigen Artikel des zek Kommunal in der Ausgabe 1/19 vom 05.04.2019.