Holz als Produkt und Energieträger

Effiziente Stromgewinnung mit Holzpellets in der Holzindustrie bei Iskralegno in Monfalcone

Auf Holz fokussiert

Als einer der ganz großen der Holzindustrie verarbeitet die Florian Group ca. 300.000m³ Holz pro Jahr, welche an über 2500 Kunden in 30 Länder geliefert werden. Darunter natürlich Italien und andere europäische Märkte, sowie nach Asien, Nordafrika, in den Mittleren Osten und viele weitere mehr. Das alles machen weltweit 800 Mitarbeiter in 16 Firmen der Florian Group möglich. Eine davon ist Iskralegno in Monfalcone, die sich zudem auch energetisch ganz auf Holz konzentriert hat.

Holz als Energieträger

Neben einem 3 MW Biomasseheizkessel sind seit Juli 2015 fünf Burkhardt Holzgas-KWK-Anlagen bei Iskralegno in Betrieb und sorgen zusätzlich für eine konstante Wärme- und auch Stromleistung. Insgesamt bringen es die Aggregate aus Deutschland auf eine Leistung von 1,35 MW thermisch und 0,9 MW elektrische. Das ist auch nötig, denn die dort betriebenen 21 Trocknungskammern wollen mit reichlich Wärme versorgt werden! Weiterhin werden im Winter die Büroräume und Produktionshallen beheizt. Der dabei erzeugte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist und vergütet. Betrieben werden die KWK Anlagen übrigens mit genormten Holzpellets, aus denen in einem ausgeklügelten Verfahren Holzgas gewonnen wird.

Kraft-Wärme-Kopplung mit Holzpellets

Ein technischer Kniff der Burkhardt Experten verhalf dem System dabei zu seinem Erfolg: Der Prozess wurde regelrecht auf den Kopf gestellt: Die Holzpellets werden von unten in den Reaktor eingebracht. Über einen ebenfalls von unten erzeugten Luftstrom findet eine aufsteigende Vergasung unter Ausbildung einer stationären Wirbelschicht statt. Ein Bettmaterial ist hierbei nicht nötig, da sich der Brennstoff von selbst stabilisiert. Mit dem patentierten Prozess werden so eine optimierte und gleichmäßige Vergasung sowie Folgeabläufe mit nahezu vollständiger Umsetzung zu verwertbarem Holzgas erreicht. Das gereinigte und gekühlte Schwachgas wird anschließend im Blockheizkraftwerk zu Wärme und Strom umgewandelt - in Zahlen ausgedrückt: 180 kW Strom und 270 kW Wärme bei einem Verbrauch von ca. 110 kg Holzpellets in der Stunde.

Zuverlässigkeit überzeugt

Mit den KWK Anlagen von Burkhardt hat Iskralegno einen Weg gefunden umweltfreundliche Energie mit einem vertrauten Brennstoff zu erzeugen. Dabei überzeugen sowohl die Pellets, als auch die Anlagen mit einfachem Handling und einem hohen Wirkungsgrad. “Die hohe Zuverlässigkeit spiegelt sich auch bei den Serviceleistungen wieder” so die Anlagenbetreiber. In Bozen hat Burkhardt eine eigene Serviceniederlassung. Geschultes Personal und kurze Wege bei der Teilebeschaffung garantieren Soforthilfe, sollte hier einmal Bedarf bestehen. Mit einer bisherigen Verfügbarkeit von ca. 90 % über alle Anlagen blickt man in Monfalcone dahingehend aber eher gelassen in die Zukunft.

Burkhardt BHKW bei IskralegnoMit Blick auf den Burkhardt Holzvergaser

« zurück zur Referenzübersicht