Redaktion: Detail

Erste Burkhardt Anlage in der Schweiz

Erste Burkhardt Anlage in der Schweiz

Ab Herbst 2017 wird eine Burkhardt-Anlage, bestehend aus Holzvergaser V3.90 und BHKW ECO 165 HG ein großes Fernwärmenetz unterstützen. Standort der beiden Module ist die Betriebsstätte der Saline Riburg. Der erzeugte Strom wird ins Netz der AEW eingespeist - die KEV-Zusage hierfür liegt bereits vor. Die Wärme kann im bestehenden Gesamtsystem genutzt werden.

Hintergrund:

Seit dem Jahr 2007 wird die Prozesswärme der Schweizer Rheinsaline über ein großes Fernwärmenetz (Jahreswärmebedarf ca. 18.000 MWh) an verschiedene Liegenschaften in Rheinfelden verteilt. Mittels einer Hackschnitzelheizung können die Spitzenlast oder Notfälle abgedeckt werden. An das Netz sind unter anderem ein Gesundheitszentrum, die Reha Rheinfelden, eine Schulanlage, das Kurzentrum und das Park-Hotel am Rhein angeschlossen. Durch die Nutzung der Abwärme können jährlich etwa 2.500 Tonnen CO2 eingespart werden. Betreiber des Wärmeverbunds Rheinfelden Ost ist die AEW Energie.