Projekt Holenbrunn, Wunsiedel

Klärschlammtrocknung durch Wärmeerzeugung mit Burkhardt Holzvergasern und BHKWs

Projektbeschreibung

In Wunsiedel werden zukünftig etwa 17.000 t kommunaler Klärschlamm (25 % TR) jährlich in ca. 8.000 Betriebsstunden getrocknet. Der Trocknungsdurchsatz liegt bei ca. 4.700 t trockener Klärschlamm (90 % TR) pro Jahr. Zur Wärmeerzeugung werden sechs Burkhardt Holzvergaser (6x 70 kWth) mit fünf nachgeschalteten Blockheizkraftwerken (4x 200 kWth, 1x 380 kWth) eingesetzt. Insgesamt wird der Wärmebedarf der Klärschlammtrocknung mit ca. 12.000 MWh/a abgedeckt.

Der vorentwässerte Klärschlamm wird mittels Lkw angeliefert und in einem der zwei vorhandenen Fahrsilos (je 300 m³), die als Zwischenpuffer dienen, abgeladen. Ein Radlader entnimmt den Klärschlamm und befüllt damit den 100 m³ Aufgabebunker (Schubbodencontainer). Mittels hydraulischen Schubbodensystem wird der Klärschlamm aus dem Container über die Schneckenpumpe zur Bandtrocknung gefördert. Über einen Dosierkopf wird der Klärschlamm gleichmäßig auf die oberste Lage des Bandtrockners aufgetragen und mittels einem effizienten Umluftsystem getrocknet.

Die Abluft des Bandtrockners wird  zu einem chemischen Nasswäscher (Trommelwäscher mit Biostufe) geführt. Hier kommt es zu einer Emissionsminderung von Staub und Ammoniak. Über die zusätzlich eingesetzte Biostufe wird die gereinigte Abluft durch befeuchtete Biofilter-Pads von Geruchskomponenten befreit und somit geruchsneutral ins Freie geführt.

Technische Eckdaten

  • Klärschlammverwertung insgesamt (25 % TR): ca. 17.000 t/a
  • Produktion getrockneter Klärschlamm (90 % TR): ca. 4.700 t/a
  • Aufgabebunker: 100 m³
  • Fahrsilo als Zwischenpuffer: 2 x 300 m³
  • Lager für getrockneten Klärschlamm: 230 m³
  • Wärmeproduktion Holzvergaser / BHKW bei 7.500 Bh: ca. 12.000 MWh/a

Liefer- und Leistungsumfang der Fa. Burkhardt

  • Gesamtplanung
  • Gebäude
  • Klärschlamm-Bandtrocknung inkl. Klärschlammaufgabe
  • Lüftungstechnik
  • Wärmeversorgung mit Holzvergaser und Blockheizkraftwerken
  • Abluftreinigung, Trockenlager
  • Steuerung des Trocknungsprozesses

Planerische Unterstützung durch die eta Energieberatung GmbH, Pfaffenhofen a.d. Ilm

  • Erarbeiten von Genehmigungsanträgen sowie noch notwendiger Verhandlungen mit Behörden für ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren nach BImSchG inkl. aller Verfahrensfließbilder, Zeichnungen etc.
  • Erstellung von Planungsunterlagen, Beschreibungen und Berechnungen sowie Einholung von Angeboten für erforderliche Gutachten, wie u.a. Immissionsprognosen, Schornsteinhöhenberechnung und standortbezogene UVP usw.
  • Prüfung der energietechnischen Auslegung für die typischen Betriebszustände
  • Begleitung des Verfahrens
  • Allgemeine Informationen zur eta Energieberatung GmbH: https://eta-energieberatung.de/

Projektstand

Klärschlammtrocknungsanlage befindet sich in Planung; Baubeginn 4. Quartal 2020

« zurück zur Übersicht