Redaktion: Detail

Tag der offenen Tür in Horb

Burkhardt Holzvergaser und Blockheizkraftwerk der Heizzentrale Horb Weststadt werden offiziell vorgestellt.

Tag der offenen Tür in Horb

Vergangenen Freitag, am 31.01. hatten Interessierte die Möglichkeit, das neue Heizkraftwerk “Horb Weststadt″ zu besichtigen. Dieses ist Bestandteil des Quartierskonzepts der Stadtwerke Horb neben eines Wärmenetzes. Heizkraftwerk und Nahwärmenetz sind wiederum Bausteine des Projekts der Klimaneutralen Kommune Horb 2050.

Herzstück der neuen Energiezentrale sind der Burkhardt Holzvergaser und das Burkhardt Blockheizkraftwerk zur Wärme- und Stromerzeugung. Zwei Pufferspeicher mit einem Volumen von 100 m³ federn die Spitzenlasten im Wärmenetz ab. Von den, im Quartierskonzept geplanten 2.320 m Netzlänge sind inzwischen bereits 1.850 m umgesetzt und im Betrieb. Dadurch können zukünftig rund 1.050 Tonnen CO2 eingespart werden, die bei der Gebäudeerwärmung mit herkömmlichen Heizöl- oder Erdgasheizungen entstanden wären.

Sollten sich weitere Anlieger für einen Anschluss an das Nahwärmenetz entscheiden, besteht die Möglichkeit zur Erweiterung der neuen Heizzentrale.

Im Rahmen der Solarinitiative der Stadtwerke wurden zudem auf privaten und öffentlichen Dächern Photovoltaikanlagen installiert, um den Anteil des regenerativen Stroms im Quartier zu erhöhen.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung der Stadtwerke Horb zum Tag der offenen Tür.

  • Burkhardt Holzvergaser mit Pelletsilo

  • Neue Heizzentrale mit Burkhardt Holzvergaser und BHKW